Ultraschall-Vernebler

Darf ich vorstellen: Das Gerät meiner Wahl.

Welches Gerät kannst du für die mobile Inhalation empfehlen?

Die wohl häufigste Frage der letzten Monate. Ich habe mich in diesem Jahr intensiv mit verschiedenen Geräten beschäftigt, einige angeschaut, einige gekauft und mal länger, mal kürzer benutzt. Bei diesem bin ich geblieben. Es ist nahezu baugleich zu anderen auf dem Markt, die aber deutlich mehr kosten, hat eine starke Leistung und ist unkompliziert im Handling und der Reinigung.

 

Vom Hersteller vorgesehen ist es als reiner Raumbefeuchter, weshalb die Benutzung mit RO Wasser angegeben wird. Die Nutzung mit Salzwasser oder anderem erfolgt also auf eure eigenen Verantwortung.


Ultraschall-Vernebler

Große Nebelmenge von 6,5 Liter pro Stunde

 

Die Große Öffnung ermöglicht bequemes Ein- und Nachfüllen. Alternativ lässt sich das Gerät auch mit einem Tank verbinden, sodass ein Dauerbetrieb möglich ist. Die Keramik-Ultraschalleinheit ist (wie fast alle Komponenten) einfach zu warten und unkompliziert auszutauschen. Dank leichter Materialien und bequemer Rollen eignet sich der Ultraschall-Vernebler auch als mobiler Begleiter (Leergewicht ca 7kg).

 

Da das Gerät vom Hersteller als Luftbefeuchter vorgesehen ist, wird seitens des Herstellers ausschließlich die Benutzung mit destiliertem Wasser empfohlen.

 

Daten:

  • Maximale Leistung von 6,5 l / h
  • 150 mm Ausströmer
  • Automatische Abschaltung
  • Läuft leise (weniger als 35 dB)
  • 300 Watt
  • Füllmenge: Min. 3,5l, max 4,8l
Darf ich vorstellen: Das Gerät meiner Wahl

595,00 €

  • 10 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Warum im Shop?

"Welches Solegerät kannst du empfehlen?"

Vermutlich die häufigste Frage, die mir gestellt wird, seit ich die mobile Soletherapie anbiete.

 

Die Antwort darauf ist allerdings gar nicht so einfach wie sie scheint.

Für mich war damals klar, dass ich ein starkes Gerät haben möchte, dass ich freistehend für nahezu jeden Raum nutzen kann. Beginnt man den Markt zu sondieren stößt man dabei als erstes auf den saltair Cavallo, die Bilder und Videos gefielen mir, vor allem die Idee mit dem Ziehkoffer, allerdings auch mit stolzem Preis. Also suchte ich weiter und entschied mich für ein Gerät von Herrn Hartwig, den mobile II. Damit war ich auch soweit zufrieden, wünschte mir aber in manchen Situationen noch etwas mehr Leistung (gerade bei Wind). Außerdem wollte ich mich nicht so recht damit zufrieden geben, dass ein eigentlich recht einfaches Gerät so viel Geld (über 1000€) kosten muss (die Bauteile an sich, sind für deutlich weniger Geld zu haben).

 

Mir ein Gerät selber zusammenzubauen kam allerdings überhaupt nicht in Frage. Es gibt zwar Anleitungen und es ist mit den richtigen Bauteilen auch sicher keine Raketentechnik, dennoch: zu viele Unbekannte. Und denkt immer daran: Was ist, wenn etwas passiert!? Es gibt in Deutschland zudem sehr viele Auflagen (Sicherheit, Entsorgung etc.), die es zu erfüllen gilt.
Bitte lasst euch keine selbst zusammengeschraubten Geräte ohne CE Certifikat, Abschaltautomatik etc. andrehen. Mir sträuben sich manchmal regelrecht die Nackenhaare, wenn ich so sehe, was manchmal im Netz umhergeistert.


Ich versuche "nebenbei" gerade ein eigenes Gerät auf den Markt zu bringen, das ganz meinen Vorstellungen (geringe Füllmenge, handlich, starke Leistung)) entspricht und wühle mich durch all diese Auflagen und Probleme -nicht empfehlenswert, aber ich habe noch nicht aufgegeben ;)

 

Nun aber erstmal weiter im Text zu diesem bereits existierenden Gerät:

Nach laaaangem Suchen bin ich tatsächlich fündig geworden: Ein Gerät, dass bis auf die Wasserstandsanzeige (die ich eh nicht nutze) baugleich zu meinem Hartwig Gerät ist UND noch etwas stärker ist. Die Nebelmenge ist mit 6l/h angegeben, das kommt mir etwas viel vor, ich würde ca 4-5l sagen.

 

Ich bin mit den Geräten super zufrieden und sie tun nun schon seit vielen Monaten was sie sollen.

Darum habe ich mein erstes (Hartwig Mobile II) Gerät wieder verkauft und nutze nur noch diese. Und da mich sooooo viele danach fragen, habe ich sie nun in den Shop aufgenommen :)

 

Vom Hersteller vorgesehen ist es eigentlich als Raumbefeuchter, weshalb die Benutzung mit RO Wasser angegeben wird. Die Nutzung mit Salzwasser oder anderem erfolgt also auf eigenen Verantwortung.